Kinderführungen

"... ihr habt die auf "stand-by" geschalteten Gehirnströme aus den Schultagen im Geschichtsunterricht wieder aktiviert. Nie hatten wir Langeweile. Super, wirklich... ."

Familie Altmann (Kämpfelbach)

Unsere Kinderführungen dauern 3 Stunden und sind in ein didaktisches Konzept eingebunden: die Kinder werden dazu verleitet, aktiv an den Führungen teilzunehmen. Sie sind für Kinder von 7 bis 12-13 Jahre gedacht.

Rezensionen

Fam.Tatjana Martens
Familie mit Kindern

Viele Menschen sind IMMER in Rom, aber wenn man so ins Gespräch vertieft ist und sich auf die Eindrücke konzentriert, kann man sie leicht vergessen und auch mal ein einsames Plätzchen finden. Und gute Tipps bekommt man auch. Wir sind begeistert und werden wieder kommen. Vielen herzlichen Dank nochmal und wir freuen uns auf unseren nächsten Rombesuch.

Familie Volmer
Familie mit Kindern

RomaCulta hat es geschafft während einer mehrstündigen Führung unsere Kinder aber auch uns Eltern zu fesseln und in die Führung aktiv mit einzubeziehen. Wer also die Antiken Stätten Roms besichtigen möchte der sollte versuchen, rechtzeitig bei RomaCulta zu buchen (und keine Angst vor zu viel Kultur - es lohnt sich wirklich!!!)

Frau Maghon
Familie mit Kindern

Die Führung war absolut auf die Kinder (7 udn 9 J.) zugeschnitten, die beiden Jungs standen ganz im Vordergrund, ohne jedoch "gefordert" zu werden. Wir Eltern wurden lediglich 2-3 Mal angesprochen :-)
Das nennt sich Kinderführung!

Wieland Beierkuhnlein (Steinwiesen)
Einzelne (max. 6 Personen)

...die Jugend war dabei und das ist sicher Ihnen zu verdanken. Ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass jemand die Menschen wahrnimmt und auf den gemeinsamen Weg mitnimmt. Sie haben die richtigen Mittel dazu – ich denken nur an die kleine Aufgabenstellung für Eva. So haben Sie nicht nur die Kinder mit genommen, sondern gleichzeitig auch die Sympathie der Erwachsenen gewonnen!

Familie Ulsemer (Berlin)
Familie mit Kindern

Unsere Führung, die wegen des schlechten Wetters ein bisschen modifiziert wurde und durch das Borghese-Museum geführt hat, war grandios. Es war sehr lehrreich, mein Sohn hat gesagt: "Das war das erste Museum, was mal richtig Spaß gemacht hat."

Christian Gehrs
Familie mit Kindern

Wir genossen eine kinderorientierte Führung in Trastevere und in der Villa Farnesina. Ohne Massen oder Andrang bestaunten wir (Familie aus dem Emsland) die Wanddekorationen Raffaels - unser Führer Fabio hat komplizierte Inhalte sehr einfach und anschaulich wiedergegeben.

Familie von der Hardt
Familie mit Kindern

Vielen Dank dafür, dass ihr genau den richtigen Ton für die Kinder aber auch uns gefunden habt. Es hat uns allen sehr gut gefallen, das Antike Rom war die richtige Führung für uns.

Sandra und Andreas, mit Leo und Maria Hager
Familie mit Kindern

Sie hatten Recht, um all die Informationen verarbeiten zu können, braucht man einfach Zeit, und es war gut, auf Ihren Ratschlag zu hören und Schwerpunkte zu setzen, v.a. für die Kinder. Sie machen die Führungen wirklich professionell, mit der notwendigen Note an Charme und Humor.

Familie Ines Weckert (Chemnitz)
Familie mit Kindern

Wir sind eine Dresdner Familie und empfehlen jedem die Galleria Borgehse um 17:00h. Nahezu menschenleer, die Kinder konnten durch die Säle stürmen - die Wächter waren ausgesprochen nett. Katia von romaculta hat sich viel Mühe gemacht, meistens auch mit Erfolg :-)

Familie Walter Hirschschlag (Mainz)
Familie mit Kindern

Wir (Familie 5 Leute aus Mainz) waren zum ersten Mal in Rom und diese Führung bewußt zum "Rom-Schnuppern" gebucht. Wir waren begeistert wollten eine weitere aber leider war Romaculta ausgebucht.
Es hat uns zusammen (mit 2 weiteren Familien) Daniel betreut, ein junger deutscher Germanist, sehr nett im Umgang mit den Kindern. Sehr sehr empfehlenswert.

Paul und Raffael Pichler (Wien)
Familie mit Kindern

Hallo wir sind Paul (10 J.) und Raffael (6 J.) aus Wien Hetzendorf. Wir sind mit Benedetta ganz tief hinunter gestiegen, es hat wunderbar gestunken und schlecht beleuchtet man musste eine Taschenlampo mitbringen. Eine Ratte haben wir auch gesehen und das Abfluss-Loch für das Blut bei Herrn Mitras wo die Stiere geopfert wurden.

Ehepaar Lothar Meister, Elisabeth Braun
Familie mit Kindern

Alessandro kam punktlich um 9:00 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt und es wurden ein paar großartige Stunden für die ganze Familie! Wir tauchten ins Mittelalter ein und es war ein Erlebnis. Im Kerzenlicht haben wir Mosaiken flattern lassen! In 2 Kirchen waren wir die einzigen Touristen.