Kinderführungen

"... ihr habt die auf "stand-by" geschalteten Gehirnströme aus den Schultagen im Geschichtsunterricht wieder aktiviert. Nie hatten wir Langeweile. Super, wirklich... ."

Familie Altmann (Kämpfelbach)

→ "Social Distancing" zu Corona-Zeiten? Stadtführungen in Rom leben eigentlich vom Gegenteil... . Unsere Arbeit ist der Kontakt zu Menschen, deshalb nehmen wir Ihre und unsere Sicherheit sehr ernst.
(Stand Juni 2020)

Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen
Nasen-Mund-Schutz tragen
keine Gruppenbildung
Nach Möglichkeit bargeldlos zahlen
Händeschütteln vermeiden

Rezensionen

Familie Hanspeter Novak
Familie mit Kindern

Perfekter Mix aus Informationen und Unterhaltung, die Kinder standen ständig im Mittelpunkt. Drei Stunden waren uns zu wenig - aber verlängern konnte man nicht, ausgebucht, hiess es. Gut so!

Familie Grau
Einzelne (max. 6 Personen)

Unsere Kinder wurden von Fulvio immer "bei der Stange" gehalten, die Inforationen waren genau dosiert und eine Eispause war auch drin! Danke vielmals.

Ehepaar Lothar Meister, Elisabeth Braun
Familie mit Kindern

Alessandro kam punktlich um 9:00 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt und es wurden ein paar großartige Stunden für die ganze Familie! Wir tauchten ins Mittelalter ein und es war ein Erlebnis. Im Kerzenlicht haben wir Mosaiken flattern lassen! In 2 Kirchen waren wir die einzigen Touristen.

Familie Volmer
Familie mit Kindern

RomaCulta hat es geschafft während einer mehrstündigen Führung unsere Kinder aber auch uns Eltern zu fesseln und in die Führung aktiv mit einzubeziehen. Wer also die Antiken Stätten Roms besichtigen möchte der sollte versuchen, rechtzeitig bei RomaCulta zu buchen (und keine Angst vor zu viel Kultur - es lohnt sich wirklich!!!)

Sabine, Gregor und Pia aus Bonn
Familie mit Kindern

Die Führung ist interaktiv, unterhaltsam und genau richtig für Kinder und Eltern.
Es ist wirklich der Teil unserer Reise, der uns nachhaltig im Gedächtnis bleibt.

Familie Selma Mayer
Familie mit Kindern

Hallo wir hatten die Führung in der Peterskirche, ind er Planungsphase mit Alexandro hatten wir leicht geschluckt: 8:15h Treffen am Petersplatz. Lange Gesichter von den Kindern (9, 13J.). ZUM GLÜCK haben wir dies gemacht, als wier die Peterskirche um ca. 9:45h verliesen war die Schlange aussen unendlich lang.
Ich muss noch hinzufügen dass die Führung unsere ganze Konzentration bedurfte.

Familie von der Hardt
Familie mit Kindern

Vielen Dank dafür, dass ihr genau den richtigen Ton für die Kinder aber auch uns gefunden habt. Es hat uns allen sehr gut gefallen, das Antike Rom war die richtige Führung für uns.

Familie Ines Weckert (Chemnitz)
Familie mit Kindern

Wir sind eine Dresdner Familie und empfehlen jedem die Galleria Borgehse um 17:00h. Nahezu menschenleer, die Kinder konnten durch die Säle stürmen - die Wächter waren ausgesprochen nett. Katia von romaculta hat sich viel Mühe gemacht, meistens auch mit Erfolg :-)

Heike Sauer-Bohmer
Einzelne (max. 6 Personen)

Die Galleria Borghese war unser innigster Wunsch, die Tickets haben wir über RomaCulta 2 Moinate vorher gebucht. Wir sind zufrieden! Das nächste Jahr kommen wir wieder, der Palazzo Massimo ist dran!

Familie Wittmer aus Speyer
Familie mit Kindern

Wir wollten uns auf diesem Weg nochmals für die interessanten Finderführungen durch Rom bedanken, "Antike leicht erklärt" ist sicherlich abseits der Touristenpfade! Für uns und unsere 13-jährige Tochter war es keine zeitliche Abarbeitung von Fakten, sondern ein Eintauchen in eine vergangene Zeit, ohne die Verbindung zur Gegenwart zu verlieren.

Familie Petra Filitz (Hamburg)
Familie mit Kindern

Bedauerlicherweise hat unsere Tochter Isa, die enorm viel fotographiert hat, am Sonntag abend im Restaurant beim "Ausprobieren" ihrer Kamera alle 300!!!!!!! Fotos gelöscht!!!!!!! Die Trauer war bei Isa gigantisch. Das Heulen konnte man wahrscheinlich kilometerweit hören, aber auch wir waren sehr traurig, zumal ich selbst wenige Aufnahmen gemacht habe. Schade, aber die Erinnerung kann uns ja keiner mehr nehmen.

Frau Maghon
Familie mit Kindern

Die Führung war absolut auf die Kinder (7 udn 9 J.) zugeschnitten, die beiden Jungs standen ganz im Vordergrund, ohne jedoch "gefordert" zu werden. Wir Eltern wurden lediglich 2-3 Mal angesprochen :-)
Das nennt sich Kinderführung!