Kinderführungen

"... ihr habt die auf "stand-by" geschalteten Gehirnströme aus den Schultagen im Geschichtsunterricht wieder aktiviert. Nie hatten wir Langeweile. Super, wirklich... ."

Familie Altmann (Kämpfelbach)

Unsere Kinderführungen dauern 3 Stunden und sind in ein didaktisches Konzept eingebunden: die Kinder werden dazu verleitet, aktiv an den Führungen teilzunehmen. Sie sind für Kinder von 7 bis 12-13 Jahre gedacht.

Rezensionen

Fam.Tatjana Martens
Familie mit Kindern

Viele Menschen sind IMMER in Rom, aber wenn man so ins Gespräch vertieft ist und sich auf die Eindrücke konzentriert, kann man sie leicht vergessen und auch mal ein einsames Plätzchen finden. Und gute Tipps bekommt man auch. Wir sind begeistert und werden wieder kommen. Vielen herzlichen Dank nochmal und wir freuen uns auf unseren nächsten Rombesuch.

Fam. Laudinger aus Bremen
Familie mit Kindern

Hallo, wir haben im Oktober 2017 diesen Rundgang mitgemacht. Wir Erwachsene wollten oft was fragen aber es ging nicht, weil der Guide Alexandro nur die Kinder im Fokus hatte. Er hat das sehr einfühlsam und unterhaltend gemacht, aber eben nur auf die Kinder gerichtet.
Das nächste Mal buche ich eine private Betreuung.

Alexander Höhn (Familie)
Familie mit Kindern

Wir hatten die Antikenführung für Kinder mit Fulvio - ein einmaliges Erlebnis. Kompetenz, Lässigkeit und die Fähigkeit, selbst Kinder und Jugendliche so bei der Stange zu halten, das zeichnet Fulvio, respektive Romaculta aus! Wir kommen wieder und empfehlen Euch weiter!

Familie Selma Mayer
Familie mit Kindern

Hallo wir hatten die Führung in der Peterskirche, ind er Planungsphase mit Alexandro hatten wir leicht geschluckt: 8:15h Treffen am Petersplatz. Lange Gesichter von den Kindern (9, 13J.). ZUM GLÜCK haben wir dies gemacht, als wier die Peterskirche um ca. 9:45h verliesen war die Schlange aussen unendlich lang.
Ich muss noch hinzufügen dass die Führung unsere ganze Konzentration bedurfte.

Nicole Felix und Pia Grassler
Familie mit Kindern

Wir buchten mit Fabio die Führung durch das alte Rom. Meine Kinder haben dadurch einen so bleibenden Eindruck von der ewigen Stadt bekommen, dass sie mit mir noch hoch-motiviert viele andere Sehenswürdigkeiten endeckten.

Anke Bone mit Maximilian (5) und Großeltern aus Wolfsbu
Familie mit Kindern

Obwohl die Führung erst für deutlich ältere Kinder empfohlen war, hat es Fabio geschafft, Maximilian 3 Stunden lang zu begeistern und etliche Wege dabei zurück gelegt. Immer wenn Max etwas kaputt war, hat er ihn mit etwas spannenden weiter gelockt, so dass er interessiert die drei Stunden dabei war. Ich fand es toll, wie Fabio immer auf Maximilians Augenhöhe war und wirklich das Kind im Mittelpunkt stand und wir Erwachsenen nur Begleiter waren. Auch für uns Erwachsene war es total interessant und auch wir durften unsere Fragen loswerden. Fabio ist ein toller Kinderfüherer. vielen Dank!

Familie Weller (Altenholz bei Kiel)
Familie mit Kindern

Besonders gefallen hat uns, dass Sie so gut auf die Bedürfnisse unserer Kinder eingegangen sind.

Jean und Doris Zimmermann
Familie mit Kindern

Wir haben für unsere Enkelkinder diese Führung gebucht. Es kamen weitere 2 Familien, die Kinder waren nahezu in der selben Altersschicht.
Es ist so dass wir Erwachsene eigentlich im Hintergrund standen, die Reiseleiterin Benedetta war 3 Stunden lang nur auf die Kinder konzentriert. Das waren immerhin 8 Kinder die wirklich 3 Stunden lang "unter Strom" standen. Eine kurze Eispause war auch drin. Unsere Enkelkinder waren begeistert.

Beate Petersen
Einzelne (max. 6 Personen)

Anna-Lena war drei Stunden lang gefesselt! Wie macht ihr das?

Dr.Claudia Zehenter (Feldkirch)
Familie mit Kindern

Wundervoller Ausflug wenn man aus der Stadt raus will. Also für Familien zu empfehlen, die mindestens 4-5 Tage in Rom bleiben. In der Stadt gibt es so viel zu sehen dass zeitlich kaum raus kommt (Ostia, Appia...).

Paul und Raffael Pichler (Wien)
Familie mit Kindern

Hallo wir sind Paul (10 J.) und Raffael (6 J.) aus Wien Hetzendorf. Wir sind mit Benedetta ganz tief hinunter gestiegen, es hat wunderbar gestunken und schlecht beleuchtet man musste eine Taschenlampo mitbringen. Eine Ratte haben wir auch gesehen und das Abfluss-Loch für das Blut bei Herrn Mitras wo die Stiere geopfert wurden.

Heike Sauer-Bohmer
Einzelne (max. 6 Personen)

Die Galleria Borghese war unser innigster Wunsch, die Tickets haben wir über RomaCulta 2 Moinate vorher gebucht. Wir sind zufrieden! Das nächste Jahr kommen wir wieder, der Palazzo Massimo ist dran!