Kinderführungen

"... ihr habt die auf "stand-by" geschalteten Gehirnströme aus den Schultagen im Geschichtsunterricht wieder aktiviert. Nie hatten wir Langeweile. Super, wirklich... ."

Familie Altmann (Kämpfelbach)

Unsere Kinderführungen dauern 3 Stunden und sind in ein didaktisches Konzept eingebunden: die Kinder werden dazu verleitet, aktiv an den Führungen teilzunehmen. Sie sind für Kinder von 7 bis 12-13 Jahre gedacht.

Rezensionen

Fam. Laudinger aus Bremen
Familie mit Kindern

Hallo, wir haben im Oktober 2017 diesen Rundgang mitgemacht. Wir Erwachsene wollten oft was fragen aber es ging nicht, weil der Guide Alexandro nur die Kinder im Fokus hatte. Er hat das sehr einfühlsam und unterhaltend gemacht, aber eben nur auf die Kinder gerichtet.
Das nächste Mal buche ich eine private Betreuung.

Heike Sauer-Bohmer
Einzelne (max. 6 Personen)

Die Galleria Borghese war unser innigster Wunsch, die Tickets haben wir über RomaCulta 2 Moinate vorher gebucht. Wir sind zufrieden! Das nächste Jahr kommen wir wieder, der Palazzo Massimo ist dran!

Judith Völker und Familie
Familie mit Kindern

Wir hatten 3 Führung mit Benedetta von romaculta. Es war einfach großartig, absoluter Volltreffer. So eine Reise mit Kindern ist ja immer auch ein bisschen "Experiment" - und dieses ist rundum geglückt!

Sabine, Gregor und Pia aus Bonn
Familie mit Kindern

Die Führung ist interaktiv, unterhaltsam und genau richtig für Kinder und Eltern.
Es ist wirklich der Teil unserer Reise, der uns nachhaltig im Gedächtnis bleibt.

Fam.Tatjana Martens
Familie mit Kindern

Viele Menschen sind IMMER in Rom, aber wenn man so ins Gespräch vertieft ist und sich auf die Eindrücke konzentriert, kann man sie leicht vergessen und auch mal ein einsames Plätzchen finden. Und gute Tipps bekommt man auch. Wir sind begeistert und werden wieder kommen. Vielen herzlichen Dank nochmal und wir freuen uns auf unseren nächsten Rombesuch.

Familie Hanspeter Novak
Familie mit Kindern

Perfekter Mix aus Informationen und Unterhaltung, die Kinder standen ständig im Mittelpunkt. Drei Stunden waren uns zu wenig - aber verlängern konnte man nicht, ausgebucht, hiess es. Gut so!

Familie Balduin (Rheinfelden)
Familie mit Kindern

Drei Stunden Renaissance und Mittelalter für Kinder. Wir Eltern konnten uns richtig "zurücklehnen", Alessandro hat 4 Kinder (5 bis 12 Jahre) gemeistert ohne dass einmal die Spannung nachließ. Wir hätten das NIE geschafft.
Wir wollten gleich eine weitere Führung buchen, leider gab es keine Verfügbarkeit. Ein gutes Zeichen!

Christian Gehrs
Familie mit Kindern

Wir genossen eine kinderorientierte Führung in Trastevere und in der Villa Farnesina. Ohne Massen oder Andrang bestaunten wir (Familie aus dem Emsland) die Wanddekorationen Raffaels - unser Führer Fabio hat komplizierte Inhalte sehr einfach und anschaulich wiedergegeben.

Familie Ulsemer (Berlin)
Familie mit Kindern

Unsere Führung, die wegen des schlechten Wetters ein bisschen modifiziert wurde und durch das Borghese-Museum geführt hat, war grandios. Es war sehr lehrreich, mein Sohn hat gesagt: "Das war das erste Museum, was mal richtig Spaß gemacht hat."

Familie Selma Mayer
Familie mit Kindern

Hallo wir hatten die Führung in der Peterskirche, ind er Planungsphase mit Alexandro hatten wir leicht geschluckt: 8:15h Treffen am Petersplatz. Lange Gesichter von den Kindern (9, 13J.). ZUM GLÜCK haben wir dies gemacht, als wier die Peterskirche um ca. 9:45h verliesen war die Schlange aussen unendlich lang.
Ich muss noch hinzufügen dass die Führung unsere ganze Konzentration bedurfte.

Familie Blissener (Augsburg)
Familie mit Kindern

Anfangs waren wir skeptisch: eine Lateinführung in Rom mit zwei frühpubertierenden Jungs? Weit verfehlt: es war eine Offenbarung! Eva-Maria war didaktisch perfekt, immer war Spannung da. Drei intensive Stunden - der Wortschatz unserer Söhne war deutlich bereichert! Danke Eva-Maria.

Frau Maghon
Familie mit Kindern

Die Führung war absolut auf die Kinder (7 udn 9 J.) zugeschnitten, die beiden Jungs standen ganz im Vordergrund, ohne jedoch "gefordert" zu werden. Wir Eltern wurden lediglich 2-3 Mal angesprochen :-)
Das nennt sich Kinderführung!