Asterix in Rom
 

Asterix und Obelix waren in Rom. Wann genau bleibt ungewiss, die Jahreszahl ist historisch nicht überliefert worden. Moment, aber wenn man ein wenig rechnet, stimmt hier überhaupt nichts mehr: Kolosseum, Kaiserresidenz und Triumphbögen - das ist ja alles NACH Asterix' Besuch errrichtet worden! Die Autoren (Goschinny und Uderzo) haben ein bisschen gemogelt.

Anmerkung zu deN neusten Sicherheitsvorkehrungen:

Die neue Sicherheitsvorkehrungen (durch Brüssel, Paris, Berlin... ) erschweren den Zugang v.a. zum Kolosseum enorm. An den Kontrollen muss jeder Einzelne durch die Metalldetektoren durch und es entstehen -auch für Ticket-Holder- riesige Schlangen die man nicht überspringen kann, so wie am Flughafen.

Wir empfehlen Ihnen das geeignetste Zeitfenster für einen reibungslosen Besuch des Areals. 2016 besuchten 6,5 Millionen Menschen das Kolosseum, ein neuer Rekord.

weitere Informationen

Trotzdem hat Asterix an den Gladiatorienkämpfen teilgenommen, mit dem Streitwagen über dem Zirkus-Maximus gezogen, in der "Suburra" umhergeschweift, im Forum Romanum nach Schatten gesucht.

Wir besuchen die Ausgrabungen des Palatinhügels. Nach dem Brudermord durch Romulus, wurde hier im 8.Jhdt. v.Chr. die erste Stadt gegründet. Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich das Bild des Hügels beträchtlich: ab Augustus wurde er Sitz des kaiserlichen Hofes – 300 Jahre lang bauten die Kaiser hier ihre fabelhaften Paläste. 

Vorbei am Triumphbogen des Titus kommt man durchs Forum Romanum zum Amphitheater der Flavier (der ursprüngliche Name des Kolosseum). Die Kampfarena diente den Gladiatorenspielen und der (beliebten) Venationes (Jagdveranstaltungen) statt.

 

Info zur tour

Stichwörter: , ,

Dauer: 3 Stunden

Anspruch: mittel

Treffpunkt: am Triumpgbohen des Konstantin am Kolosseum - Zeit: 8:40h oder 12:30h

Ende: am Forum Romanum

Touristische Route: Ja

öffentl.Verkehrsmittel: Nein

Preis: pro Fam. 50€ bis 170€ (je nach Teilnehmerzahl)

Zusätzl. Eintritte: ja

Rezensionen

Familie von der Hardt
 

Vielen Dank dafür, dass ihr genau den richtigen Ton für die Kinder aber auch uns gefunden habt. Es hat uns allen sehr gut gefallen, das Antike Rom war die richtige Führung für uns.

Anke Bone mit Maximilian (5) und Großeltern aus Wolfsbu
 

Obwohl die Führung erst für deutlich ältere Kinder empfohlen war, hat es Fabio geschafft, Maximilian 3 Stunden lang zu begeistern und etliche Wege dabei zurück gelegt. Immer wenn Max etwas kaputt war, hat er ihn mit etwas spannenden weiter gelockt, so dass er interessiert die drei Stunden dabei war. Ich fand es toll, wie Fabio immer auf Maximilians Augenhöhe war und wirklich das Kind im Mittelpunkt stand und wir Erwachsenen nur Begleiter waren. Auch für uns Erwachsene war es total interessant und auch wir durften unsere Fragen loswerden. Fabio ist ein toller Kinderfüherer. vielen Dank!

Cathryn, Thom mit Timo und Paula Lehmann (CH)
 

Wir haben das Antike Rom gebucht und Fulvio hat unseren Kindern Timo und Paula mit sympathischer Art die Geschichte Roms sehr lebendig vermittelt.

Alexander Höhn (Familie)
 

Wir hatten die Antikenführung für Kinder mit Fulvio - ein einmaliges Erlebnis. Kompetenz, Lässigkeit und die Fähigkeit, selbst Kinder und Jugendliche so bei der Stange zu halten, das zeichnet Fulvio, respektive Romaculta aus! Wir kommen wieder und empfehlen Euch weiter!